Ich wollte bleiben

Es war schon spät. Die Nacht brach über die Stadt herein wie eine Krankheit.

Schau doch, sagte er und zeigte in die Ferne: Da sind wir, dort drüben, wo die Lichter blinzeln. Dort drüben leben unsere besseren Versionen – die, die ohne Makel sind, wagemutig und klar. Da sind wir gesund, zanken uns nie, nein, das liegt alles längst hinter uns, da wir wissen, dass es nichts bringt, dass das alles vergebene Mühe wäre. Wir ruhen in uns, bisweilen ineinander, ohne Angst und Scheu. Dort sind wir grossherzig und leidenschaftlich, fürchten keine Verluste, da wir im Grunde nichts verlieren können.

Und hier? – fragte ich ihn und zeigte auf die hiesige Seite des Sees.

Ja, hier – sagte er zögernd und seufzte.

– hier sind wir schwach, wir streiten, da wir nicht wissen, wohin mit uns und unseren kleinen Leben. Wir bewegen uns ängstlich durch die Welt, als wäre sie unser Feind, statt sie zu umarmen. Wir blasen uns auf, weil wir die Leere nicht ertragen und schirmen uns ab aus Furcht vor Blessuren. Wir sind immer auf der Hut und verpassen drum alles und bleiben allein, ein jeder in sich verwildert, gefangen, verirrt.

Schulterzuckend wandte er sich ab und liess mich dort zurück, mit meinem fehlerhaften, kleinherzigen Ich, das seinen Worten trotzen wollte. Ich begann Steine zu schiefern, doch die Dunkelheit verschluckte die Bilder und die Klänge wurden übertüncht vom dumpfen Bass einer Schiffsparty, die ganz in der Nähe stattfinden musste. Ich dachte nach über den See und das dortige Ufer, verwarf den Gedanken einer nächtlichen Überquerung, verschob sie auf den nächsten Tag oder den übernächsten und machte mich pfeifend, mit den Händen in den Hosentaschen, einen Schritt vor den andern ausholend, auf meinen steilen, langwierigen Weg zu dir.

Nerine Tassie: Dark Wave I.

Nerine Tassie: Dark Wave I.

„Aber ich wollte bleiben, mich häppchenweise verlieren und nie wieder aufsammeln.“ (Olga Grjasnowa: Der Russe ist einer, der Birken liebt. 5. Auflage 2015)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: